Sammlung mathematischer Modelle Home  |  Modelle  |  Hintergrund  |  Aktivitäten  |  Kontakt  
Die wissenschaftliche Erschließung der Sammlung und ihre Präsentation
Diese Website ist das sichtbare Ergebnis einer dreifachen Anstrengung: die Sammlung mathematischer Modelle wird systematisch in einer Datenbank erfasst, wissenschaftlich dokumentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Rekonstruktion historischer Modelle
Mit Hilfe moderner Produktionsmethoden werden einige historische Modelle von Ludwig Burmester (1840-1927) rekonstruiert. Ein erstes Modell kann bereits in Augenschein genommen werden (Reliefperspektive dreier Grundkörper). Weiter Informationen bietet der Text »Rekonstruktion der Reliefmodelle des Ludwig Burmester« (pdf).

Vortrag
Am 2. Februar 2005 gab Daniel Lordick im Rahmen des Mathematischen Seminars an der TU Dresden einen Einblick in das Projekt »Sammlung mathematischer Modelle«. Unter dem Motto »Rekonstruktion, Innovation, Präsentation« wurden die Website der Sammlung und die neuen Möglichkeiten des Modellbaus im 3D Labor B25 vorgestellt.

Tag der offenen Sammlungen
Regelmäßig im Sommersemester veranstaltet die TU-Dresden einen »Tag der offenen Sammlungen«. Auch die Sammlung mathematischer Modelle kann an diesem Samstag besichtigt werden. Den Termin erfragen Sie bitte in der Kustodie.

Ausstellung im Görges-Bau
Für das Jahr 2008 ist im Görges-Bau der TU-Dresden eine Ausstellung zur Wechselbeziehung von Wissenschaft und Kunst geplant, in der einige Modelle der Sammlung in Wechselwirkung zu künstlerischen Exponaten treten werden.
Abgesehen vom wissenschaftlichen oder didaktischen Nutzen haben mathematischer Modelle oft einen eigentümlich ästhetischen Reiz. Dieser Effekt kann aus dem Streben der Forscher nach Einfachheit und Symmetrie resultieren. Jedenfalls befruchten mathematische Beobachtungen die Kunst und umgekehrt gibt Kunst gelegentliche Anlass zu mathematischer Forschung. Dieser Zusammenhang soll in der Ausstellung nachgewiesen und erlebbar gemacht werden.