Sammlung mathematischer Modelle Home  |  Modelle  |  Hintergrund  |  Aktivitäten  |  Kontakt  
   
DSC_0010-k


09_071


    
     
    

Modell  45  von  112
  voriges Modell nächstes Modell  
  Zurück zur Übersicht
Neue Suche
 
  Ausführliche Suche
Ringzyklide mit Schnittkurven von doppelt berührenden Ebenen (dick)

Jede Rinzyklide trägt neben den zwei Scharen von Krümmungslinien noch eine weitere reelle Kegelschnittschar: die Schnittkurven der Doppeltangentialebenen. Exemplare aus allen drei Kreisscharen sind hier eingeritzt.



Hintergrund:
Das Modell ist ein Abguss des Originals aus dem mathematischen Seminar in Berlin.


Fachgebiet des Modells:
Differentialgeometrie

Das Modell lässt sich folgendem Thema zuordnen:
Flächen 4. Ordnung (Quartiken)

Das Modell gehört zu folgender Gruppe von Modellen:
Dupinsche Zykliden

Das Modell wurde 1883 von Ernst Eduard Kummer (1810-1893) gestaltet. Es erschien im Katalog der Firma Schilling (Schilling, Martin (Verlagshandlung); Catalog mathematischer Modelle, 7. Auflage, Verlag von Martin Schilling, Leipzig 1911 ) unter der Modellnummer IX 8, 86. Das Modell kostete ursprünglich 7,00. Es befindet seit 02.12.1960 in der Sammlung.

Literatur:
Fischer, Gerd; Mathematische Modelle, 2 Bände, Akademie-Verlag Berlin, Berlin, Braunschweig 1986
Fladt, K. und Baur, A.; Analytische Geometrie spezieller Flächen und Raumkurven, Vieweg, Braunschweig 1975

Material:
Gips
Größe in cm:
9 x 6