Sammlung mathematischer Modelle Home  |  Modelle  |  Hintergrund  |  Aktivitäten  |  Kontakt  
Hintergrund  |   Geschichte  |   Quellen  |   Links
Literaturliste:

Brauner, Heinrich: Lehrbuch der Konstruktiven Geometrie, Wien 1986

Burmester, Ludwig: Grundzüge der Reliefperspektive, Leipzig 1883

Cundy, H. Martyn/Rollett, A.P.: Mathematical Models, Oxford 1951

Dyck, Walter: Katalog mathematischer und mathematisch-physikalischer Modelle, Apparate und Instrumente, Hildesheim, Zürich, New York 1994

Fischer, Gerd: Mathematische Modelle, 2 Bände, Berlin, Braunschweig 1986

Fladt, K. und Baur, A.: Analytische Geometrie spezieller Flächen und Raumkurven, Braunschweig 1975

Glaeser, Georg: Über die Rotoidenwendelfläche, Wien, New York 1981

Heinrich Graf und Helmut Emde: Darmstadt Mathematical Models, 1991 (Katalog)

Hilbert, D., Cohn-Vossen, S.: Anschauliche Geometrie, Berlin 1932

Hohenberg, Fritz: Konstruktive Geometrie in der Technik, Wien 1966

Husty M., Karger A., Sachs H.: Kinematik und Robotik. Maschinenbau Forschung und Entwicklung, Berlin 1997

Jaglom, I. M./Boltjanski, W. G.: Konvexe Figuren, Berlin 1956

Krames, Josef: Zur Konstruktion der Krümmungskreise von ebenen und sphärischen Radlinien, 1942

Krames, Josef: Konstruktive Behandlung der Regelflächen, Leipzig und Wien 1931

Kruppa, Erwin: Analytische und konstruktive Differentialgeometrie, Wien 1957

Lordick, Daniel: Schattengrenzen krummer Flächen, Aachen 2001 (Dissertation)

Pöppe, Christoph: Fast Platonische Körper oder Das wohltemperierte Dodekaeder, Heidelberg 1997

Rohn, Karl: Die verschiedenen Arten der Regelflächen vierter Ordnung, Dresden 1886 (Abhandlung)

Rudolf Stoll KG: Lehrmodelle für Mathematik, Berlin NO 18 (Katalog)

Salmon, George und Fiedler, Wilhelm: Analytische Geometrie des Raumes, 2 Bände, Leipzig 1863

Sauer, Robert: Differenzengeometrie, Berlin Heidelberg New York 1970

Scheffers, Georg: Lehrbuch der Darstellenden Geometrie, 2 Bd., Berlin 1927

Schilling, Martin (Verlagshandlung): Catalog mathematischer Modelle, Leipzig 1911 (Katalog)

Schwarz: Bestimmung einer speciellen Minimalfläche, 1871

TU-Dresden (Hrsg.): Geschichte der Technischen Universität Dresden, Berlin 1988

Werner, Gabriele: Mathematik im Surrealismus. Man Ray, Max Ernst, Dorothea Tanning., Marburg 2002

Wiener H., Treutlein P.: Verzeichnis mathematischer Modelle, Leipzig 1912 (Katalog)

Willers, F. A.: Mathematische Maschinen und Instrumente, Berlin 1951

Wunderlich, Walter: Ebene Kinematik, Mannheim 1970

Wunderlich, Walter: Darstellende Geometrie I und II, Mannheim 1966

Zeitler, Herbert; Pagon, Dusan: Fraktale Geometrie. Eine Einführung, Braunschweig/Wiesbaden 2000


Modellhersteller:

3D LAB B25, TU Dresden, (Deutschland)
Notizen zur Firmengeschichte:
Das 3D LAB B25 wurde im April 2005 eingeweiht. Mit zentralen Mitteln der TU Dresden konnten ein 3-D-Drucker und weitere Geräte zur digitalen Modellerzeugung an der Fachrichtung Mathematik installiert werden.

A. Sucharda

C. Tesch, TH Karlsruhe, (Deutschland)

Christian Dieckmann, Getriebelehre, TU Dresden, (Deutschland)
Notizen zur Firmengeschichte:
Meister Christian Dieckmann arbeitete viele Jahre für die Professur Getriebelehre an der Technischen Universität Dresden und fabrizierte dort eine große Zahl kinematischer Modelle, unter anderem den berühmten »Zappelschrank« im Zeunerbau. Auf Knopfdruck setzen sich dort hinter Glas etwa 50 Getriebemodelle in Bewegung, die einen Überblick über die vielfältigen Anwendungen der Getriebetechnik ermöglichen.

Daniel Lordick, Zionskirchstr. 33, Berlin

Fa. Hille, Sangershausen
Notizen zur Firmengeschichte:
Hier ließ Prof. Bereis in den 60er Jahren Kurvenschablonen fertigen.

Fa. R. Loser Nachf., Talstraße 87, Meissen

J. Kleiber
Notizen zur Firmengeschichte:
stud. math. an der kgl. technischen Hochschule München

kgl. TH München, mathematisches Institut, München
Notizen zur Firmengeschichte:
Unter Leitung von Professor Dr. Brill entstanden am Ende des 19. Jh. eine Fülle von Gips-Modellen

Phywe Systeme GmbH & Co. KG, Robert-Bosch-Breite 10, 37079 Göttingen
Notizen zur Firmengeschichte:
www.phywe.de

Rudolf Stoll K.G., Oderbruchstraße 8-14, Berlin NO 18, (DDR)

Sr. Schellenberg

Universität der Künste Berlin, Berlin
Notizen zur Firmengeschichte:
Die ersten 3D-Modelle wurden 2004 durch Joachim Weinhold an der udk gedruckt

Verlag Martin Schilling, (Deutschland)
Notizen zur Firmengeschichte:
Modelle, die nach 1911 bei Martin Schilling erschienen sind

Verlagshandlung L. Brill, Darmstadt
Notizen zur Firmengeschichte:
Einer »Anregung aus München entsprechend« übernahm Brill 1877 den Verkauf von Modellen. Der Verlag Brill ging 1899 in den Besitz von Martin Schilling (Halle a.S., dann Leipzig) über.

Walther Dyck

Werkstatt Mathematik der TU Dresden

Wiener H., Treutlein P., Leipzig, (Deutschland)
Notizen zur Firmengeschichte:
(siehe Katalog)


Personen:

J. Bacharach
Notizen zum Lebenslauf:
München

E. Bour

W. Boy
Notizen zum Lebenslauf:
Göttingen

A. v. Braunmühl

Ulrich Brehm
Notizen zum Lebenslauf:
Dresden, Berlin

Alexander Brill (1842-1935)
Notizen zum Lebenslauf:
München

Ludwig Burmester (1840 bis 1927)
Notizen zum Lebenslauf:
Burmester wurde 1872 an den neu gegründeten Lehrstuhl für Darstellende Geometrie des Dresdner Polytechnikums berufen. In seinen wissenschaftlichen Arbeiten behandelte er Reliefperspektive und Theaterperspektive sowie kinematisch-geometrische Probleme. Unter anderem gehen bis heute gebräuchliche Kurvenlineale auf Burmester zurück. 1887 folgte Burmester einem Ruf an die Technische Hochschule München als Professor für Darstellende Geometrie und Kinematik.

Rektor Dr. Böklen
Notizen zum Lebenslauf:
Reutlingen

R. Diesel
Notizen zum Lebenslauf:
München

Dollinger, cand. math. H.

Dr. Carl Rodenberg

Walther Dyck
Notizen zum Lebenslauf:
Prof. an der kgl. Technischen Hochschule München

S. Finsterwalder
Notizen zum Lebenslauf:
München

Augustin Fresnel (1788 - 1827)

R. Haussner
Notizen zum Lebenslauf:
Göttingen

G. Herting

Felix Klein (1849-1935)

Th. Kuen
Notizen zum Lebenslauf:
München

Ernst Eduard Kummer (1810-1893)
Notizen zum Lebenslauf:
Kummer legte 1863 ein von ihm angefertigtes Gipsmodell der Steinerschen Fläche bei der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin vor.

E. Lange

Daniel Lordick
Notizen zum Lebenslauf:
www.lordick.darstellende-geometrie.de

Théodore Olivier (1793-1853)
Notizen zum Lebenslauf:
Schüler von Gaspard Monge, hat zwischen 1839 und 1853 zum Teil bewegliche Regelflächenmodelle geschaffen

Karl Rohn (1855-1920)
Notizen zum Lebenslauf:
Karl Rohn fertigte schon als Student in München unter Brill mathematische Modelle. Ab 1884 war er außerordentlicher Professor für Mathematik und analytische Mechanik am Polytechnikum in Dresden. 1886 erfolgte seine Ernennung zum ordentlichen Professor. 1888 übernahm er den Lehrstuhl für Darstellende Geometrie. 1904 wechselte Rohn nach Leipzig. Das Verlagshaus Martin Schilling vertrieb mehrere seiner Modelle.

Fr. Schilling
Notizen zum Lebenslauf:
Professor in Danzig

Victor Schlegel

L. Schleiermacher

Dr. O. Staude

P. Vogel
Notizen zum Lebenslauf:
München

Gunter Weiß
Notizen zum Lebenslauf:
TU-Dresden

Herrmann Wiener
Notizen zum Lebenslauf:
Herrmann Wiener wurde 1894 Mehmkes Nachfolger an der TH Darmstadt. Später Prof. in Karlsruhe.

Dr. Chr. Wiener