*Wissenschaftliches Programm*   *Liste der Vortragenden*

Sektion 11
Donnerstag, 21.09.2000, 15.00–15.20 Uhr, POT 351

Zur eingebetteten Morse-Theorie

Helmut Hamm, WWU Münster

Es sei M eine reell-analytische Mannigfaltigkeit, A eine abgeschlossene reell-analytische Teilmenge, f : M --> R eine C oo -Funktion. Auf M sei eine reell-analytische Stratifikation gegeben, die die Whitney- Bedingungen erfüllt und für die A eine Vereinigung von Strata ist. Die Einschränkung f|A sei eine eigentliche Morse-Funktion im Sinne der stratifizierten Morse-Theorie. Es gebe eine natürliche Zahl n derart, dass für jedes Stratum S von A und jeden kritischen Punkt von f|S vom Index c gilt: c + dim A - dim S < n. Aufgrund der stratifizierten Morse-Theorie hat A den Homotopietyp eines CW -Komplexes der Dimension < n. Es soll gezeigt werden, dass es sogar einen subanalytischen Deformationsretrakt von A von der Dimension < n gibt.