gmut -- Routen ab gmut Version 0.70

˙
˙

1.2 Routen ab gmut Version 0.70

Jede der Routen auf der Kommandozeile (siehe Abschnitt 1.1) ist folgendermaßen aufgebaut:

Eingabedatei(Typ,von,bis,Box)Ausgabedatei

Dabei darf kein Leerzeichen verwendet werden. Die einzelnen Bestandteile sind:

Eingabedatei
ist der Name einer Musikdatei im GUIDO-Format. Diese kann auch zur Steuerung von gmut das Tag mutabor enthalten, welches in Abschnitt 2 beschrieben ist. Als Datei-Erweiterung wird gegebenfalls .gmn angefügt. Eine Eingabedatei kann auch bei anderen Routen wiederverwendet werden.
Typ
gibt den Typ der Route an und filtert in Verbindung mit den Zahlen von und bis die Eingabedatei. Es gibt vier verschiedene Typen:

all
Alle Daten der Datei werden weitergeleitet, die Parameter von und bis sind wirkungslos.
staff
Es werden nur die Systeme von von und bis weitergeleitet. Die Nummern entsprechen der Nummer der Sequenz im Hauptsegment (also natürliche Zählung, das staff-Tag wird nicht berücksichtigt).
box
Es werden die Sequenzen weitergeleitet, deren über das mutabor-Tag zugewiesene Box-Nummer im Bereich von von bis bis liegt.
else
Es werden die Daten der Eingabedatei weitergeleitet, die nicht schon von einer anderen Route bearbeitet wurden (die Reihenfolge der Routen in der Kommandozeile ist entscheidend). Die Parameter von und bis sind wirkungslos.

Wenn Typ weggelassen wird, wird als Typ all verwendet.

von und bis
geben an welche Systeme (Typ staff) oder Boxen (Typ box) verwendet werden, und zwar als Bereich von von bis einschließlich bis. Wenn bis weggelassen wird, wird der Wert von von eingesetzt (also genau ein System, eine Box), wenn auchvon fehlt, wird für beide Werte 0 angenommen.
Box
gibt an, in welcher MUTABOR-Box (welches MUTABOR-instrument) diese Daten verarbeitet werden sollen (entspricht der Nummer eines der 16 Instrumente in MUTABOR II). Fehlt dieser Wert, wird alles in die Box Nummer 0 geleitet. Wenn der Wert -1 ist, dann werden die Daten in die Boxen entsprechend der mutabor-Tags, oder in die Box 0 geleitet, wenn keine solchen Tags vorhanden sind.
Ausgabedatei
ist der Name der GUIDO-Datei, in die die mutierten Daten geschrieben werden sollen (falls bereits eine solche Datei existiert, wird diese ohne Rückfrage überschrieben). Als Dateierweiterung wird gegebenfalls .gmn angefügt. Wenn keine Ausgabedatei angegeben ist, werden die Daten nur verarbeitet (z.B. in der Harmonieanalyse) aber nicht ausgegeben. Die Ausgabedatei kann auch in weiteren Routen verwendet werden. Dann werden die Daten gemischt in die Datei geschrieben.
˙
Deutsch English
©2006
Letzte Veröffentlichung auf dem Server:
Mittwoch, 29. März 2006, 13.51 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit