gmut -- Beispiele

˙
˙

1.3 Beispiele

gmut demo.mut rondo.gmn(all,0,0,1)rondo_mu.gmn /key:1,n

erzeugt aus der Datei rondo.gmn die Datei rondo_mu.gmn unter Verwendung der MUTABOR-Datei demo.mut. Das Mutieren geschieht in der Box 1, welcher zu Anfang „n“ übermittelt wird, d.h. es wird das tonale Netz eingestellt (Taste N).

gmut demo rondo(1)rondo_mu /key:1,"n"

tut genau dasselbe, hier wurden lediglich die Möglichkeiten des Weglassens von Parametern in Anspruch genommen.

gmut demo noten1(all,0,0,1)noten noten2(staff,1,1,1)noten /key:1,g&s

verschmilzt die Daten von noten1.gmn und dem ersten Notensystem von noten2.gmn zu einer Datei noten.gmn, wobei die Daten entsprechend der Datei demo.mut mutiert werden. gmut wird dazu am Anfang die Zeichenfolge „g&s“ an MUTABOR übergeben, d.h. bei demo.mut würde in der Logik „Gleich“ das Tonsystem „Sechzehntel“ aktiviert.

gmut demo rondo(staff,1,0)rondo1st rondo(else,0) /key:1,"n

mutiert die Daten von rondo.gmn im Tonalen Netz. Es wird aber nur das erste System ausgegeben, und zwar in die Datei rondo1st.gmn.

gmut demo song(-1)song_mut /silent

mutiert die Daten von song.gmn und gibt sie als song_mut.gmn wieder aus. Ob die Daten dabei tatsächlich mutiert werden und in welchen Boxen, hängt davon ab, ob in song.gmn über das mutabor-Tag Steuerinformationen enthalten sind. Dem Programm wird ein Maulkorb verpasst, das heißt es werden keine Information über den Verarbeitungsfortschritt ausgegeben.

gmut my_phyta.mus song(box,3,5,-1)song_mut trumpet(all,3)song_mut /key:3,x /key:4,u

verschmilzt die Sequenzen von song.gmn, für die über mutabor<"box", ...> die Boxen 3, 4 oder 5 zugewiesen wurden und die Daten von trumpet.gmn. Die MUTABOR-Datei ist my_phyta.mus; die Daten von song.gmn, werden dementsprechend in den Boxen 3 bis 5 verarbeitet, trumpet.gmn wird in Box 3 geleitet. Box 3 wird am Anfang „x“ übergeben und Box 4 „u“.

gmut demo alle n

erzeugt mit gmut Version 0.60 (!) die Datei alle.gmm, die die Daten der Datei alle.gmn enthält, die jedoch dem tonalen Netz entsprechend (Taste N) mutiert sind.

˙
Deutsch English
©2006
Letzte Veröffentlichung auf dem Server:
Mittwoch, 29. März 2006, 13.51 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit