Bedienungsanleitung der Oberfläche – Umstimmung

˙

9.4.  Umstimmung

Syntax:
UMSTIMMUNG  
    UmstimmungsName = Zahl []  
    UmstimmungsName = [<< Zahl >>]  
    UmstimmungsName = [TonName, TonName, ... , TonName]  
    UmstimmungsName = [] IntervallName  
    UmstimmungsName = @ + Zahl []  
    UmstimmungsName = [<< @ / Zahl >>]  
    UmstimmungsName = [TonName, @ +/- Zahl IntervallName ... ,  
                       TonName, ... , TonName]  
    UmstimmungsName = [] @ +/- IntervallName

Beispiel:
UMSTIMMUNG  
    Anker = 75 [ ]  
    Breite = [<< 12 >>]  
    Ton = [c, des, d, es, e, f, fis, g, gis, a, b2, h]  
    Periode= [ ] Quinte  
    Anker2 = @ + 1 [ ]  
    Breite2 = [<< @ - 2 >>]  
    Ton2 = [@, @, @ + 2 Quinte - Oktave, @ - 3 Terz + Oktave , @,  
            @ + Syn_Komma, , ]  
    Periode2 = [ ] @ + Syn_Komma

Beschreibung:

UMSTIMMUNG eröffnet einen Definitionsblock für Umstimmungen. Eine Umstimmung operiert auf dem jeweils aktuellen Tonsystem in einer der folgenden Weisen:

  • Änderung der Bezugstaste auf dem Keyboard – dies kann absolut (wie in Anker) erfolgen, oder relativ zur alten Bezugstaste (Anker2); steht immer für den alten Wert.
  • Änderung der Breite des Tonsystems. Dies kann ebenfalls relativ oder absolut erfolgen.
  • Neudefinition des Tonsystems. Bei Ton erfolgt dies unter Beibehaltung der Bezugstaste, bei Ton2 werden die Töne nicht absolut sondern relativ zu den alten Tönen verändert.
  • Änderung des Periodenintervalls.

˙

Deutsch English
©2006
Letzte Veröffentlichung auf dem Server:
Mittwoch, 29. März 2006, 13.51 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit