Bedienungsanleitung der Oberfläche – Gleichschwebende Stimmungen

˙

10.3.  Gleichschwebende Stimmungen

In gleichschwebenden Temperierungen sind alle Halbtonschritte exakt gleich groß. üblich ist in der abendländischen Musik die 12-stufige Temperierung: Diese entspricht in etwa der reinen Stimmung (siehe Abschnitt 10.1 »Tonnetz«), hat aber den Vorteil, dass sich in ihr in allen Tonarten gleich gut spielen lässt. Auf elektronischen Instrumenten kann man leicht die Oktave (oder jedes andere Intervall) in beliebig viele gleichgroße Intervalle teilen und so weitere gleichschwebende Stimmungen definieren.

Von theoretischem Interesse ist insbesondere die 53-tönige Stimmung, da in ihr die Quint und die große und kleine Terz wesentlich genauer angenähert werden, als in der 12- tönigen. Die 53-tönige Stimmung wird durch das folgende Beispiel realisiert. Es lässt sich leicht variieren.

Programm:
LOGIC  
    dreiundfünfzig Taste T = t53  
 
INTERVALL  
    Oktave = 2:1  
    schritt = 53 WURZEL 2  
 
TON  
    a = 440  
 
TONSYSTEM  
    t53 = 69 [a] schritt

˙

Deutsch English
©2006
Letzte Veröffentlichung auf dem Server:
Mittwoch, 29. März 2006, 13.51 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit