Bedienungsanleitung der Oberfläche – Type (Type des Filters)

˙

7.2.1.  Type (Type des Filters)

all:
(alles) In diesem Modus lässt der Filter alle Daten passieren.
else:
(ansonsten, Restliche Daten) Dieser Filter lässt alle Daten des Eingabegerätes durch, die nicht schon in einer anderen Route vom entsprechenden Filter durchgelassen wurden. Dies bezieht sich auf die Routen, die oberhalb der else- Route angeordnet sind. Praktischer Weise findet man solche Filter meist in der letzten Route.
chanel:
(Kanal, nur bei MIDI-Geräten und MIDI-Dateien) Hier werden nur die Daten durchgelassen, deren MIDI-Kanalnummern innerhalb der in Range eingestellten Werte liegen. Meist liegen Stimmen mit verschiedenen Klangfarben auf verschiedenen Kanälen, auf diese Weise können Sie MIDI- Dateien bequem aufspalten.

Beachten Sie bitte, dass MUTABOR die Zählung mit 0 beginnt, d.h. es gibt die Kanäle 0 bis 15.

key range:
(Ton-Umfang, nur bei MIDI-Geräten) Diese Option ist ein Behelf für Keybords, um deren Tastatur in mehrere Sektionen aufzuteilen. Dieser Filter lässt nur Tondaten durch, deren MIDI-Nummer der Taste innerhalb der in Range eingestellten Werte liegt. So können Sie die Klaviatur in beliebig viele Bereiche aufsplitten, die sie auch überschneiden dürfen. In der Regel bieten Keyboards aber von sich aus die Möglichkeit einer solchen Splittung (allerdings meist ohne Überlappung) und ordnet die Sektionen verschiedenen MIDI-Kanälen zu. Dies ist auch die allgemein zu empfehlende Variante (wenn dies möglich ist).
track:
(Ton-Spur, nur bei MIDI-Dateien) Die Daten in MIDI-Dateien sind in der Regel in mehrere Tracks gegliedert. Bei dieser Einstellung lässt der Filter nur die Daten der Tracks durch, deren Nummern innerhalb der in Range eingestellten Werte liegen.
box tag:
(Boxen-Tag, nur bei GUIDO-Dateien) In dieser Einstellung lässt der Filter bei GUIDO-Dateien nur die Daten durch, deren mit dem Box-Tag zugeordnete Nummern innerhalb der in Range eingestellten Werte liegen.
staff:
(Notensystem, nur bei GUIDO-Dateien) In diesem Fall werden die Daten der Notensysteme durchgelassen, deren Nummern innerhalb der in Range eingestellten Werte liegen. Die Nummerierung beginnt bei 1.

˙

Deutsch English
©2006
Letzte Veröffentlichung auf dem Server:
Mittwoch, 29. März 2006, 13.51 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit