Referenzhandbuch – Worterklärungen

˙

11.1.  Worterklärungen

Taste
Die Klaviatur-Tasten werden als Abstand in Tastatur-Halbtönen zur Verankerungstaste angegeben. Die Verankerungstaste hat somit die Nummer 0, die nächste Taste weiter rechts die Nummer 1, die nächste die 2 usw.
Selektor
Der Selektor einer Umstimmungs-Alternative ist der Parameter, nach dem sich die Alternativen ausrichteten. In der Regel ist dies ein Parameter (d.h. der Parametername) der Umstimmung und repräsentiert so eine ganze Zahl.
Buchstabe
Hier können sie einen der 26 Standard-Buchstaben des lateinischen Alphabets angeben (also keine Umlaute). Wenn Sie dann auf der Computer- Tastatur diese Taste drücken wird das zugeordnete Ereignis ausgelöst. Es wird dabei nicht zwischen Klein- und Großbuchstaben unterschieden.
Verankerungs-Taste
Die Verankerungs-Taste ist die Klaviatur-Taste, bei der die Fundamentaltonleiter beginnt und wird als MIDI-Nummer der Taste angegeben (also als Zahl). Das eingestrichene c (c’) hat die Nummer 60, die anderen Tasten sind aufsteigend bzw. absteigend durchnummeriert, d.h. c#’ hat die Nummer 61, d’ die 62 usw.
Konstanten
Die Konstanten ganze Zahlen, die festlegen, bei welchem Wert des Selektors in die darauf folgende Umstimmung verzweigt wird.
Namen
Viele Aufrufe und Zuordnungen laufen in MUTABOR über die Namen ab. Beim deklarieren eines jeden Objektes müssen Sie diesem einen Namen geben, den Sie später als Referenz in anderen Deklarationen angeben können.
Zahlen
Zahlen können in Mutabor als Ganze Zahlen oder Dezimalzahlen (mit Punkt als Komma) angegeben werden.
MIDI-Werte
MIDI-Werte sind ganze Zahlen zwischen 0 und 255, die von MIDI-Geräten als Befehle und Daten ausgewertet werden. Zusätzlich ist hier die hexadezimale Schreibweise erlaubt, der ein Gatterzeichen (#) voran zu stellen ist, also z.B. #9C, #A0, #78, #E0 ...

˙

Deutsch English
©2006
Letzte Veröffentlichung auf dem Server:
Mittwoch, 29. März 2006, 13.51 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit