Referenzhandbuch – MIDI-Ereignisse

˙

10.1.3.  MIDI-Ereignisse

MIDI-Ereignisse werden mit dem Wort MIDIIN eingeleitet und sind eine eingeklammerte Folge von Zahlen. Bei Zahlen ist die sedezimale Schreibweise zulässig (#ziffern). Die erste Zahl muss im Bereich von 128 bis 255 liegen, also ein Status-Byte sein. Alle weiteren Zahlen müssen im Bereich von 0 bis 127 liegen, also Daten-Bytes sein. Beim Status-Byte müssen die unteren vier Bits (Kanal-Nummer) auf Null stehen. Die tatsächliche Kanalnummer wird dem jeweiligen Instrument/MIDI-Kanal zugeordnet, so daß ein MIDI-Ereignis sich jeweils auf das richtige Instrument/MIDI-Kanal bezieht. Die Status-Bytes Note-On (#90), Note-Off (#80) und System-Byte (#F0 - #FF) werden nicht in die MIDI-Analyse einbezogen.

PICT

˙

Deutsch English
©2006
Letzte Veröffentlichung auf dem Server:
Mittwoch, 29. März 2006, 13.51 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit