Im letzten Teilabschnitt zu den Kontrollstrukturen sollen Sie etwas über die ergänzende while-Schleife lernen. Theoretisch könnte man nur mittels der if-Abfrage und der for-Schleife auskommen, da man eine Schleife laufen lassen kann und zusätzlich eine bestimmte Abbruchbedingung einbauen möchte, die erreicht werden kann bevor man alle Schritte durchlaufen hat. Für diese Variante bietet sich aber die in matlab existierende while-Schleife an. Hierbei gibt man keine feste Anzahl an Durchläufen vor (z.B. i=1:10 bei der for-Schleife), sondern sagt matlab er soll die Schleife solange (while) wiederholen bis ein bestimmtes Kriterium erreicht ist (Natürlich kann man auch zusätzliche Abbruchbedingungen über eine if-Abfrage in die while-Schleife setzen).

Rechnen
Rechnen

Wie schon bei den anderen Kontrollsstrukturen muss jede Schleife die mit einem while geöffnet wurde mit einem end geschlossen werden. Ebenso lassen sich auch Operationen in die Schleife schreiben, die nicht von einem Laufparameter abhängen, was aber wie bei der for-Schleife keinen Sinn macht eine nicht ändernde Operation mehrfach auszuführen.

Wie oben gesehen steht hinter dem while (ähnlich wie beim if) eine Bedingung, die erfüllt sein muss, damit er die Schleife einmal durchläuft. Dies ist vor allem dann interessant, wenn man nicht weiß, wie oft man etwas wiederholen muss. Die for-Schleife setzt ja voraus, dass man sowohl einen Start- als auch einen Endwert kennen muss. Daher bietet sich die while-Schleife auch dazu an, um umgekehrt vorzugehen. Bei der for-Schleife weiß man wie oft etwas wiederholt werden soll und kann sich damit angeben lassen, was z.B. die Endsumme ist. Mithilfe der while-Schleife kann man dies jetzt umdrehen, wenn man wissen möchte nach wie vielen Durchläufen man eine bestimmte Summe erreicht hat.

Rechnen

Natürlich kann es bei einer solchen Schleife schnell passieren, dass man sich vertan hat und die Abbruchbedingung nie erreicht bzw. diese nie erfüllt ist und man in einer Endlosschleife festhängt. Sollte dies einmal der Fall sein kann man in matlab einen Vorgang jederzeit über Strg+C abbrechen.

Rechnen
Rechnen

Nachdem Sie nun alle drei Arten der Kontrollstrukturen kennen, erfahren Sie im nächsten Abschnitt noch etwas zur Fehlerprävention bevor Sie sich den Übungsaufgaben zum zweiten Kapitel widmen können.

News

01. April 2015 | Grundversion verfügbar

Inhalt:

Marcus Bether, Michael Klöppel

Technische Umsetzung:

Marcus Bether, Michael Klöppel

Kontakt:

Jörg Wensch
E-Mail: